Saab-Festival 2022

In den nächsten Tagen kommen hier immer mehr Fotos und ein Video rein. Das Verpixeln der Gesichter und Kennzeichen braucht Zeit (DSGVO)  Also bitte öfter mal reinschauen! :-) 

 

In the next days will come all the photos....it takes some time, to pixelate the faces and plates (DSGVO)

The video will come in the next weeks because of the same reason!

Just look often, to find your car....it will take some time.

!!! I´m looking for a jalousie for my Saab 900 !!!


Datum: 10.06.2022 - 12.06.2022         

Teilnehmerzahl: ca. 2700 Fahrzeuge

Eintritt: kostenlos (Museum kostet

Voraussetzungen: Saab

Adresse:  Åkerssjövägen 18, 461 55 Trollhättan, Schweden

Veranstalter: Saab Car Museum

Staub? Dreck? Bodenfreiheit?

Asphalt, Bordsteinkante niedrig

Kinderfreundlich: Angrenzende Straße, Gelände nicht eingezäunt

Hundefreundlich: Schatten und Wasser vorhanden

Was wird geboten?

Flair des SAAB-Werkgeländes, Neuteile- und Gebrauchtteilemarkt, Fahren für jedermann auf Kinnekulle Ring Racetrack, Saab Museum, 

Seminare

Verpflegung: Cafes und Restaurants auf dem Gelände

Alter des Publikums (Schätzung)

15% bis 35 Jahre, 35% 35-50 Jahre, 50% über 50 Jahre

Teilnehmerherkunft: Deutschland, Schweden, Italien, Schweiz, England, Insel Jersey, Polen, Ungarn, Dänemark, Tschechei, Niederlande, Luxemburg, Österreich, Norwegen, Finnland, Estland, Spanien, Frankreich, Slowakei, Irland

Atmosphäre: Respektvoll, freundlich

Personal: Sehr freundlich und gut organisiert

Toiletten: Überall vorhanden auf dem Gelände

Barrierefreiheit: Ebenerdiger Asphalt mit Steigung bei der Auffahrt



There will come more pictures soon! Just look often! 

Saab 9-3 Cabrio (work in progress)

Saab 9-3 Kombi (work in progress)

Saab 9-3/9-5/900 Coupé / Limousine (work in progress)

Saab 9-5 Kombi (work in progress)

Saab 9-5 Limousine (no more photos)

Saab 90 (work in progress)

Saab 92

Saab 95

Saab 96 (work in progress)

Saab 99 (work in progress)

Saab 900 (work in progress)

Saab 900 Cabrio (work in progress)

Saab 900 Toppola

Saab 9000 (work in progress)

Saab Sonett


Behind The Scenes

 Donnerstag, 4 Uhr morgens ging die Fähre von Frederikshavn nach Göteborg. Auf der Fähre lernte ich den ersten Saabfahrer für dieses Wochenende kennen: Peter. Es war eine unterhaltsame Überfahrt. In Göteborg besuchte ich das Volvo-Museum - die Sonderausstellung "60 Jahre P1800" hat mich tief beeindruckt. Danach ging es zur AirBnB-Unterkunft mitten in Trollhättan. 

Der nächste Tag startete mit Regen und ich beschloss, die Gegend um Trollhättan zu erkunden - an Schwedens größten See Vänern konnte ich fast bis auf den Strand fahren! Gegen Mittag besserte sich das Wetter und ich fuhr zum Saab Car Museum. Bereits dort staunte ich: Die gesamte angrenzende Straße war voller Saabs und auch auf dem Gelände waren schon viele Autos zu bestaunen. Ich nutzte die Zeit und besuchte das SAAB-Museum gegen spätem Nachmittag: Vorteil dabei war eindeutig, dass weniger Fans im Weg standen. Danach ging ich noch einen leckeren Burger bei Kello´s essen und als ich wieder aus dem Restaurant trat, standen dort zwei weitere 900er - einer sogar noch mit Lenkradkralle. Als ich am Abend wieder an meiner Unterkunft ankam, lachte ich los: Ein weiterer 900er in weiß stand vor der Tür - ebenfalls ein Festivalbesucher mit dem ich noch viel reden sollte. 

Haupt-Tag mit viel Sonne! Ich fuhr um 8 Uhr los und stand bald darauf im SAAB-Stau zum Gelände. Ich fuhr mit langem Selfie-Stick auf das Gelände und erntete viele lachende Gesichter. So habe ich schonmal alle Autos auf dem Video. Danach stand meine Kamera nicht mehr still.

Es meldete sich sogar ein Pärchen ebenfalls mit Eckernförder Nummer - hat mich sehr gefreut. Überhaupt waren viele Deutsche zu Gast. 

Am Abend noch schnell einkaufen und danach fiel ich "totfotografiert" ins Bett.

Letzter Tag und ab zum Kinnekulle Racetrack. Ich als vorausfahrendes Saab-Fahrzeug - hinter mir eine Schlange weiterer Saab eine kurvige Nebenstrecke entlang. Ich hoffte nur, dass mein Navi keinen Müll erzählt und ich alle ins Nirgendwo führte - aber dann kam sie in Sicht: Die Rennstrecke und der Gebrauchtteile-Markt. 

Aber ich fand leider keine Jalousie für meinen 900.

Als es am frühen Nachmittag anfing wie aus Eimern zu schütten, fuhr ich die 2 Stunden zurück nach Göteborg und traf unterwegs noch auf das Gasparatos-Gespann aus Hamburg - so fuhren wir zusammen zur Fähre.

Ich bin immer noch völlig begeistert von dieser Veranstaltung! 

 

Mein persönliches Highlight: Die gesamte respektvolle Atmosphäre, viele nette Saabfahrer kennengelernt

Meine drei Favoriten: Das Vater-Sohn-Gespann Gasparatos, Robin´s silberner Carlsson 900 aus UK und silberner Saab 99 "Speedmetal"


Kommentare: 1
  • #1

    Peter (Freitag, 24 Juni 2022 17:47)

    Danke für die super nette Gesellschaft auf der Fähre nach Schweden und für all die schönen Photos, die Du ins Netz gestellt hast. Freue mich auf ein Wiedersehen und weitere perfekte Bilder vom Treffen.