Das Video zum Wagen

Dieser Wagen im Detail: Nach diesem Video meint man, den Wagen live unter die Lupe genommen zu haben.

Der Serienheld im Alltag

"Alle drehen sich nach diesem Ami um - ein brummiger Cruiser!"

Ciao


DRIVESTYLE

Soundtrack zu diesem Wagen:

Bruce Springsteen - "Tunnel of Love" (Rock von 1987)

Reaktionen zum Wagen:

"Krass! Ihr seid doch verrückt! Aber verdammt nochmal eine geile Spritschleuder!"

Dieser Wagen in eigenen 3 Worten

brummiger, rockiger Cruiser

Was gefällt dir an diesem Modell?

Alles!!! Die herrliche Form, die breiten Heckleuchten, ...

Revier:

Stadt: 20%    Autobahn: 5%    Landstrasse: 75%

Die Kaufentscheidung:

Bereits als Kind fand ich KITT von Knight Rider klasse! Über eineinhalb Jahre habe ich nach diesem Firebird gesucht, der meine Kriterien erfüllte:

- auf keinen Fall ROT

- T-Tops sind ein Muss

- nur Vorfacelift - Facelift kommt nicht in Frage

- unverbastelt

- mit TÜV

- im Umkreis von 500 km

- in meiner Preiskategorie

Schönstes Erlebnis mit dem Wagen:

Als wir nach der Überführungsfahrt (über die vereiste und verschneite Autobahn) nach fast 5 Stunden zuhause ankamen, fiel die ganze Anspannung von uns ab und wir saßen noch 2 Stunden bei minus 3 Grad im Bird und tranken ein Bier nach dem anderen.

Ein Blick ins Handschuhfach:

Welches Handschuhfach????



Technik

Leistung 136 PS bei 4900 U/Min
Hubraum 2817 ccm  
max. Drehmoment  160 Nm bei 3900 U/Min
Motor V6
Einbauart vorne längs
Antrieb Heck
Getriebe 4 Gang Automatik
Bremsen Scheiben vorne und Trommeln hinten
Kraftstoff

Super - Benzin



Fahrleistung

V-Max 170+ km/h
0-100km/h 13,8 s
theoret. 1/4-Meilezeit (o. Fahrer)    17.54 s 
Leistungsgewicht 10,7 kg/PS
Luftwiderstand 0,33 cW
Verbrauch

12 l / 100 km           

Reichweite (kombiniert)

490 km

Bremsweg aus 100 km/h (warm) 

, m

 

 

 

 



Maße und Gewicht

Höhe 1280 mm                          
Breite 1890 mm
Länge

4870 mm

Leergewicht 

1460 kg 

Tankinhalt

58,7 Liter

Höhe der Ladekante                

83 cm

Kofferraum

292 - 879 Liter 

Wendekreis 12,60 m


Räder und Fahrwerk

Felgen

Hi-Tech-Turbo-Alufelgen (original),

in silber lackiert

Felgengröße                   7J x 15
Lochkreis 5 x 120,7 mm (4.75")
Reifen Maxxis Presa Snow
Reifengröße

215 / 65 / R15  100 H

   

Fahrwerk original



Das Modell

Motorisierungen der 3. Firebird-Generation:

R4 - 2,5 Liter mit 88-92 PS

V6 - 2,8 Liter mit 102-107 PS

V6 - 2,8 Liter mit 125 PS

V6 - 2,8 Liter mit 136 PS

V6 - 3,1 Liter mit 140 PS

V6 - 3,8 Liter mit 250 PS

V8 - 5,0 Liter mit 145-170 PS

V8 - 5,0 Liter mit 165-175 PS

V8 - 5,0 Liter mit 170 PS

V8 - 5,0 Liter mit 190 PS

V8 - 5,0 Liter mit 190-230 PS

V8 - 5,7 Liter mit 225-248 PS

Vorgänger:

Pontiac Firebird 2. Generation

Nachfolger:

Pontiac Firebird 4. Generation

Bedeutung des Modellnamens:

Firebird = Feuervogel

Gebaut in:

USA (Van Nuys in Kalifornien)

Design:

Chuck Jordan (Kalifornien, USA)



DIE AUSSTATTUNG

AUDIO
Radio                             AEG CS FMP 660 bt                
Leistung

4 x 100 Watt         

Medientyp CD / USB / SD-Karte 
Displaybeleuchtung       rot
Antenne Kotflügel Beifahrerseite
Lautsprecheranzahl 4
Bassbox Cartrend Boom Box Blue XT
Beleuchtung blau 
Max. Schalldruckpegel 90 dB 
Max. Belastbarkeit 300 W (Impuls) 
Inhalt 2-Wege-Lautsprecher : 3" Hochtöner, 6,5"Tief/Mitteltöner


           SITZE            
Sitze                original   
Polstermaterial   

Velours grau

Kopfstützen vorne verstellbar, hinten keine             
Rücksitzbank     komplett umlegbar
Mittelarmlehne original vorne 
Verstellmöglichkeiten    nach vorne und hinten, Lehne nach vorne und hinten 
Sitzhöhe 32 cm 


                  LENKUNG                   
Lenkrad            original  4-Speichen            
Lenkradmaterial               

Kunststoff

Servolenkung original
Applikation "Pontiac"-Schriftzug                 
Hupe original
Höhenverstellung  original
Lenkraddurchmesser 37 cm
Lenkradkranzumfang 9,2 cm


           LICHT            
Hauptscheinwerfer                Halogen  H4-Birnen        
Rückfahrscheinwerfer 2
Innenraum 1x Dachhimmel, 2x Fußraum, 1x Mittelarmlehne
Seitenbegrenzungsleuchten   hinten rot 
   
   
   
   


           SCHEIBEN UND SPIEGEL           
Frontscheibe               mit Blaukeil original    
Scheibenwischer 

3 Stufen, Intervall, Einzel, Feinjustierung           

Heckscheibe beheizbar
Fensterheber elektrisch 
Aussenspiegel elektrisch verstellbar
Schminkspiegel   Beifahrerseite
T-Tops original Glas,  getönt
   


           SICHERHEIT          
3-Punkt-Gurte                   original
3. Bremsleuchte
original im Heckspoiler                                                




           TÜREN          
Ablagefach               original 
Türverriegelung

Knöpfe

Zentralverriegelung      in der Tür von innen                   


           INNENRAUM         
Fußmatten grau Teppich  
Automatik-Schaltung original
Aschenbecher  vorne und hinten
Zigarettenanzünder             neben dem Aschenbecher  
Kleiderhaken 2 hinten
Tachobeleuchtung orange
Armaturenbrett schwarz
Heizung original 3 Stufen 


           KOFFERRAUM         
Automatischer Öffner/Schließer                        
Staufach                                                  
Tasche für die T-Tops     
   
   
   
   
   
   


           KAROSSERIE       
Lackierung          Schwarz glänzend original        
Tankdeckel Fahrerseite                          
T-Tops aus Glas 
Embleme "Pontiac"-Blende im Heck mit "Screaming Chicken", "Screaming Chicken" an den B-Säulen
Heckspoiler     original mit Bremsleuchte
Auspuff

zwei Rohre



           INSTRUMENTE       
Tachometer                                            
Drehzahlmesser                    
Kraftstoffanzeige
Kühlmittelthermometer                          


Kilometerzähler  
Öldruckanzeige  
Blinker                                                 
Sicherheitsgurt-Mahnleuchte  
Fernlichtleuchte  
Motorwartung fällig  
   
   
   
   
   
   
   


Unterhalt

Stand 2015

Herstellernummer: 1006
Typschlüssel 000 
Steuern 438 € / Jahr (schadstoffarm Euro1)
Haftpflicht Typklasse 13
  253,11 € /Jahr (Admiral Direkt)
Teilkasko Typklasse 34
  481,06 € / Jahr (All Secur)
Vollkasko Typklasse 24
  592,20 € / Jahr (All Secur)

 

Berechnungsbasis: Mann, 35 Jahre alt, ledig, kinderlos, 9.000 km/Jahr, Einzelhandelskaufmann, Privatgrundstück, Standort: Rendsburg, SF4/ 48%(Haftpflicht) 45%(Vollkasko), Selbstbehalt 150€

Jeweils der günstigste Tarif laut check24.de


Da es keine offiziellen Versicherungszahlen für dieses Modell gibt (da genullte Schlüsselnummer) wurden hier die Daten vom Nachfolgemodell (4.Generation) herangezogen.

Kosten pro Kilometer

0,34 € / km (mit Haftpflicht)

0,36 € / km (mit Teilkasko)

0,37 € / km (mit Vollkasko)

Berechnungsbasis: 9000km/Jahr,  TÜV-Kosten, 200€/Sommerreifen, 200€/Winterreifen, 50€ Verschleiß, Kaufpreis: 5.750€ (Durchschnittspreis)

Abwrackprämie

Verschrottete Firebird bis Baujahr 1992  keine Angaben

Verschrottete Fahrzeuge von

General Motors allgemein

 203 

 

Monatliche Kosten

KFZ-Steuer 36,50 €
Haftpflicht 21,10 € 
Teilkasko 40,09 €
Vollkasko 49,35 €
Verbrauch (12,0 l / 100km) bei 750 km 90 Liter 
Bei einem Benzinpreis von 1.36 €/ Liter 122,40 € 
Wartung (Autowäsche/Pflegemittel/Parken) 15,00 € 
Gesamt mit Haftpflicht 195,00 €
Gesamt mit Teilkasko 213,99 €
Gesamt mit Vollkasko 223,25 €

 

Jährliche Kosten

Jährlich gesamt mit Haftpflicht 2.340,00 €
Jährlich gesamt mit Teilkasko 2.567,88 €
Jährlich gesamt mit Vollkasko
2.679,00 €




In den Medien

Pontiac Firebird 3. Generation in Film und Fernsehen:

Knight Rider, The Fall Guy, Mac Gyver, The Big Hit, Wonderfalls, The Fall Guy, Final Destination 2, Alarm für Cobra 11, Magnum, Major Crimes, Death Race, Death Race 2, Miami Vice, 21 Jump Street, Walker Texas Ranger, The Sopranos, ...

Pontiac Firebird 3. Generation in Videospielen:

Street Rally, Little Racers Street, Carmageddon 3, Knight Rider - The Game, Knight Rider 2 - The Game, Double Dragon, Interstate ´82, Car Town, Car Town EX, Hyper Crash, Lethal Enforcers, Forza Motorsport 3, Forza Motorsport 4, Forza Motorsport 5, Forza Horizon 2, Asphalt Overdrive, Project Gotham Racing 4, ...

Pontiac Firebird 3. Generation in Zeitschriften:

MotorKlassik 1/2011 - Vergleich mit Toyota Supra

Pontiac Firebird 3. Generation im Modellbau:

Hersteller: HotWheels     Größe: 1:64

Hersteller: Matchbox     Größe: 1:62

Hersteller: Elite     Größe: 1:43

Hersteller: NEO     Größe: 1:43

Hersteller: Aoshima     Größe: 1:24

Hersteller: Greenlight     Größe: 1:18



Werbespot

Testbericht



Ersatzteilpreise

Quelle: rockauto.com (Stand 2015)

Bremsscheibe vorne (RAYBESTOS): 27,21 €

Bremsbelag vorne (ATE): 36,99 €

Bremssattel hinten (A1-CARDONE): 46,66 €

Endschalldämpfer (WALKER): 47,54 €

Kupplungssatz (LUK): 44,89 €

Stoßdämpfer hinten (MONROE): 16,53 €

Zahnriemensatz: dieser Wagen hat keinen Zahnriemen  

Luftfilter (MANN FILTER): 4,73 €

Lichtmaschine (BOSCH): 104,10 €

Querlenker: nicht im Angebot

Spurverbreiterung: nicht im Angebot

Kühler (SPECTRA PREMIUM): 75,11 €

Wasserpumpe (BOSCH): 25,53 €




Marktwerte 

Neupreis: $13,000

$13,000 aus dem Jahr 1989 entspricht heute (2015) der Kaufkraft eines Euro-Werts von:

24.443,77

(unter Berücksichtigung vom Umrechnungskurs 1 zu 1,95583 und der Inflation)

Stückzahl Firebird 3. Generation (ohne Sondermodelle): ca. 355.407 Stück


Kraftfahrt-Bundesamt-Statistik

Leider ist die Tyschlüsselnummer "genullt" und somit keine Statistik beim KBA zu diesem Fahrzeug hinterlegt.

AUTO-Biografie

"Hi Guys!

Am 06.03.1989 kam ich mit vielen Brüdern mit einem großen Schiff von den Kalifornien nach Bremerhaven!

Zum allerersten Mal angemeldet wurde ich am 17.03.1989 in Berlin! Ich gehörte nun laut meines Fahrzeugbriefs einem stolzen 75jährigen Kurt. Landeshauptstadt Berlin. Ein Jahr später war hier die Hölle los und viele kleine Trabbis irrten hier durch die Stadt und beäugten mich ungläubig!

Eine nette kurze Nummer bekam ich auch: B-JP-98.

 

Dort blieb ich auch bis 28.03.2002. Kurt war verstorben und ich stand vergessen über 10 Jahre in einer Garage. Die Verwandten fragten sich die ganze Zeit, wo ich nur abgeblieben sei.... "Ja, der alte Kurt hatte mal ´n Ami! Aber ick weiß net, wo er den gelassen hat. Vielleicht hat er den ja verkooft." 

 

Jedenfalls wurde ich im März 2002 auf die 46jährige Doris zugelassen. Nun lebte ich durch Dresden des neuen Jahrtausends. Aber dort blieb ich nicht lange. Warum, weiß ich nicht. Vielleicht war ich ihr zu teuer im Unterhalt. Oder sie kam mit mir nicht richtig klar. Ich sollte nur 8 Monate bei ihr bleiben.

 

Im November 2002 kam ich zu Margot! Die 60jährige Dame lebte in Schöffengrund in Hessen. In ruhiger Lage hatte ich ein hübsches Zuhause im  Lahn-Dill-Kreis.

 

Am 22.05.2006  kam ich nach Wetzlar - konnte aber meine Nummernschilder behalten. Nun war ich der Wagen vom lebensfrohen Künstler Misak. Natürlich fuhren wir auch oft zu Kunstveranstaltungen, wo auch mein zukünftiger Besitzer Ulrich anzutreffen war.

 

Am 27.12.2007 kam der  damals 61 jährige Geschäftsmann und ehemalige Kunstlehrer Ulrich auf mich zu und kaufte mich. Wahrscheinlich war mein Kofferraum dem Künstler Misak zu klein und unpraktisch.

Ab da lebte ich weiterhin im gleichen Ort!

Das waren schöne Jahre! Ganze 12 Jahre blieb ich beim Ulrich! Er hatte einen kleinen Hund, der mit einer kleinen Leine gesichert seinen Platz auf der Rückbank hatte.

Ich war richtig froh, dass ich nicht in die Hände eines jungen Tuners geraten bin. Vielmehr war ich ein vollwertiges Familienmitglied. Ich wurde auch regelmäßig in die Waschstraße gefahren - okay, meiner Haut tat das nun nicht soo gut, aber er hat sich um mich gekümmert.

Ulrich ging auch gerne tanzen und so bekam ich auch einen "Tango-Aufkleber" aus dem Laden aus der Nachbarschaft verpasst.

Schließlich wurden sogar meine originalen Alufelgen aufgearbeitet und lackiert! Sie waren nicht mehr so hübsch mit unterwandertem Klarlack und einigen Schrammen.

Doch dann passierte es! Der Ulrich hat beim Linksabbiegen meinen Beifahrerkotflügel und meine Front ruiniert! Einmal nicht richtig aufgepasst und schon war es passiert! So ein Mist! Meine Optik war versaut! Allerdings brachte er mich diesmal nicht in die Werkstatt zum Tauschen der Teile, sondern ließ den Kotflügel spachteln und ließ die gebrochene Front so wie sie war. So fuhr ich also weiterhin mit einem leicht zerknautschtem Gesicht weiter. Bald blühte der Kotflügel wieder auf und es wurde einfach schwarzes Klebeband drüber gepappt.

Am 18.12.2014 hieß es leider wieder Abschied nehmen. Der Andi war ca 40 Jahre jünger als der Uli und nahm mich mit. Er erneuerte meinen Kat und brachte mich erfolgreich über den TÜV. Ich parkte nun auf seinem Hof zusammen mit einem weißen Firebird der 4. Generation und einem blauen Pick-Up. Nicht die schlechteste Gesellschaft! Bald darauf ging es nach Husum in den hohen Norden! Andi und seine Freundin haben richtig viel Ahnung von F-Bodies und besuchten mit mir Freunde dort. Bald machte er aber Fotos von mir und sprach davon: "Den stell ich rein". Hm. Wo denn rein? Cool! Etwa in die Garage??? Ich wartete ab.

Aber er stellte mich nicht rein. Auch am nächsten Tag und am darauf folgenden Tag nicht. Aber als ich wenige Tage später so vor mich hindöste, kam ein Japaner auf den Hof gefahren: das hatte ich sofort am Klang erkannt! Da ich mit der Front zur Garage stand, konnte ich immerhin das Pärchen durch meine schlitzigen Schlafaugen beluschern. Sie schauten mich genau an, stellten Fragen zu meiner Technik und Andi beantwortete ausführlich alle Fragen. Sogar eine Probefahrt gab es! Es handelte sich also um ein Verkaufsgespräch! Soll ich etwa aus Hessen weg? Die beiden Fremden hatten keinerlei Dialekt! Dann gingen alle ins Haus und kamen nach einer Stunde wieder raus.

Wieder Abschied nehmen! Bye Bye!!!

Auf ging es mit einem Mitsubishi Galant Kombi Richtung Tankstelle - einmal Vollmachen!

Dann ging es los! Gute 420 km lagen vor uns! Wir fuhren direkt in das Schneegestöber hinein!

 

Es wurde richtig glatt - im Radio eine Warnung nach der anderen!

Als wir Abends gegen 19 Uhr in meinem neuen Zuhause in Schleswig-Holstein ankamen, meldete der Radiosprecher über 100 Unfälle aufgrund der Witterung.

Aber wir kamen gut an!

 

Am nächsten Tag wurde ich mit heißem Wasser und sanfter Handwäsche von meiner neuen Besitzerin von der dreckigen Salzschicht befreit. Mein neues Zuhause ist eine große Halle! Das ist allemal besser als eine kleine Garage oder gar am Straßenrand zu parken! Außerdem stehen in dieser Halle ein ´85er Scirocco und ein ´91er Probe! Immerhin ein weiterer Ami! Den Winterdienst verrichten in dieser Großfamilie der Galant und ein ´86er Civic. Außerdem steht noch ein ´94er Probe draußen, aber der liegt so fest im Tiefschlaf, daß er mich noch gar nicht gesehen hat.

Nun bin ich ein Mitglied dieser deutsch-japanisch-amerikanischen Großfamilie. Sogar noch ein weiterer alter Honda soll hier irgendwo auf seinen Einsatz warten.

Es folgte ein Sommer mit einigen Treffen - echt coooool !!! Bin gespannt, wie es nächstes Jahr weitergeht, denn nun geht es für mich ab in den Winterschlaf!

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Mario Petzloff (Sonntag, 22 November 2015 13:18)

    Zeitlos elegante Form! Ein wahres Traumauto! Gute Entscheidung so lange nach genau diesem Wagen zu suchen. Hat sich doch gelohnt! Weiterhin viel Spaß mit dem Feuervogel!
    Grüße aus dem verschneiten Allgäu

  • #2

    Mikki (Sonntag, 22 November 2015 17:07)

    Kultiges Teil! Behalte den bloß! Der steigt im Wert denn der ist KULT - alles was danach kam an Firebids ist langweilig.

  • #3

    Dani M. (Sonntag, 22 November 2015 17:50)

    Interessant, dass sich die Ausstattung in den Baujahren so verändert.

  • #4

    Flo DER Rendsburger (Sonntag, 22 November 2015 18:29)

    Den hab ich schon paar Mal gesehen in RD. Geile Karre!

  • #5

    Roland (Mittwoch, 25 November 2015 00:38)

    Ich fand dieses Auto schon als Jungspund spannend. Aus reinen Vernunftsgründen würde ich mir so einen Firebird nie holen - auch heute nicht. Ist ja eigentlich ganz schön unpraktisch, oder? Und die Spaltmaße? Und die Lackqualität? Und die Ersatzteile? Welche Werkstatt kennt sich damit aus? Ich selbst kann nix machen. Nein, da kann der noch so spannend sein. Da bleibe ich lieber bei meinem Cross Polo. Der ist vielleicht nicht so spannend aber viel sparsamer! 12 Liter auf 100, nein danke!

  • #6

    Jonas Beschwold (Samstag, 05 Dezember 2015 09:45)

    Wat ne Prollkiste! 1000 mal lieber einen schönen A8 oder Q7 als so eine alte Dreckschleuder! Schwer wie blei und zieht nix vom Teller. Einfach nur peinlich der Eimer!!! Ich würde mich schämen in so was einzusteigen oder nur daneben zu parken. Wenn ich schon die Spaltmaße sehe - was für ein Müll. Amis können nur Scheiße produzieren. Als Deutscher soltle man schon auf deutsche Qualität setzen und die deutsche Wirtschaft unterstützen. Kannst ja gerne mal ein Shooting von meinem schönen A3 machen. Dann hast du hier auch mal was Hochwertiges auf der Seite.

  • #7

    Lukas Hero (Samstag, 05 Dezember 2015 09:52)

    Ey, danke für den Link, Dicker! Hast Recht so eine Gurke würde ich mir auch nie holen. Es geht nichts über die geheiligten VIER RINGE aus Deutschland! Mein A6 ist einfach in allem besser als das hier. Fahr mal vor den Club und kuck wo die Chicks einsteigen bei meinem gehen auch viel mehr rein. Voll panne das teil hahaha

  • #8

    Micha D (Samstag, 05 Dezember 2015 16:58)

    Kann jemand mal die Kinder ins Bett bringen?!?! So ein Quatsch hier zu schreiben! Kindergarten! Ich finde den Wagen super und bin auch etwas neidisch! Und ja, ich würde meine A4-Limo sofort gegen den tauschen!

  • #9

    Malte Clausen (Samstag, 05 Dezember 2015 19:46)

    Mein Nachbar hatte auch mal so einen mit V8! Fand ich schweinegeil! Leider hat er ihn wieder verkauft.

  • #10

    Matthias Spitzenreiter (Sonntag, 06 Dezember 2015 18:12)

    Ich mach´s kurz: GEFÄLLT MIR

  • #11

    Der Rüdiger (Dienstag, 08 Dezember 2015 23:36)

    Äußerst interessante Seite! Ich glaube, ich werde nun auch die Augen nach so einem Modell offen halten. Irgendwie habe ich Blut geleckt. Allerdings könnte ich mir den auch gut in rot vorstellen. Und mit V8 wäre er für mich reizvoll - 2,8 V6 ist mir deutlich zu wenig. Da fährt mein Lupo ja schneller! Hahahaha!!! Aber okay, der Lupo ist optisch nur eine Lachnummer gegen so einen imposanten Pontiac! Ich gebe es ja zu. Trotzdem danke für die herrlichen Fotos und die Infos.
    Liebe Gruesse

  • #12

    Sasa (Mittwoch, 09 Dezember 2015 14:57)

    Was für nette worte ! Habt ihr auch mal drüber nachgedacht was ihr schreibt ?
    Ein modernes Auto zunehmen und das dann mit einem Auto aus 89 zuvergleichen super !
    Ein 3er Bmw zu welcher klasse dieser Bird gehört hatte mit seinem kleinen 6 zyl 2.0 auch nur 129 PS in den jahren, vom 4 zyl wollen wir nicht reden, und welcher ist da der schönere? Oder sollen wir nen Audi 80 Coupe nehmen mit sinem kleinen 5 zyl 136 PS der ist ja auch so viel besser, ja den gabs auch mit stärkeren Motoren den Bird aber auch !
    Aber ich vergleich jetzt auch mal eine von meinen Vetten blos welche? Nehmen wir mal die billigste und langsahmste meiner süssen die C5,und nun dagegen der Audi 80 Coupe, ja wat fürn Mistfich ! Wat 230 PS maximal das is ja weniger als ich KW hab selbst meine Frau hat mehr leistung als der, von der Optik wollen wir erst garnicht anfangen! Aber wenn de mal mit dem vorm Club stehst dreht sich jeder um nicht nur
    die Mädels,
    und wenn man genau hinhört kann man sie sogar lässtern kichern oder auch nur mit dem Kopf schütteln sehen.
    Ja das is schon was wenn man mit so nem alten Audi vor der Disse aufläuft!!
    Aber spass bei seite, Autos von damals kann man und sollte man auch nicht mit moderneren Fahrzeugen vergleichen, und sorry für die sprüche an alle Bmw 3er E30 fans, sind super Autos ganz ehrlich !
    Und die Audi 80 Coupes auch wenn man sie nicht mit was besseren moderneren scöneren oder auch Stärkeren vergleicht.
    So in 20 bis 25 Jahren werden ganz bestimmt auch ein Paar spezies sehr nette sachen über eure Q7 , A6 und co schreiben und sich drüber lustig machen das jemand so Dämlich war und sich sowas gekauft hat und sich nichtmal geschämt hat damit gesehen zu werden ! Und dann die Namen Q7 A6 R2D2 C3PO was wahr den in den Jahren verkehrt Rinderwahn? Und dann gabs noch Autos die nach einem Phönix benannt wahren, was war das gleich nochmal? Aber nun genug soll auch alles keine beleidigung sein !

    Zum Bird : Tolles Auto bin schon mein Lebenlang Ami Fan und Fahrer hatte schon einiges und habe auch einiges
    wollte mir auch schon so oft einen Firebird für den schön Wetter Alltag holen, es kamm blos nie dazu Arbeit Arbeit selbst und stänig ! :-)
    Mein Sohn steht auf Firebirds, warum is ne lange Geschichte aber ich habe ihm an diesem Montag einen weißen 91er Firebird mit dem kleinen 3,1 v6 zu Weihnachten gekauft und erstmal in der Halle untergebracht wo auch meine anderen Fahrzeuge stehen damit er ihn nicht sieht, denn er weiss noch nichts davon. Er wird zwar erst 15 in ein paar Monaten aber billiger werden die Autos ja nicht und gute sind nur noch sehr schwer zu finden ausserdem hatte ich mein ersten Ami auch mit 14 und DEN immer noch :-)

    Wünsche dir viele schöne Pannenfreie Jahre mit deinem Feuervogel und wenns nicht unbedingt sein muss, verkauf ihn nicht!

    Gruss Sasa

  • #13

    Sasa (Mittwoch, 09 Dezember 2015 15:02)

    Achja : Wer Schreibfehler findet darf sie behalten !

  • #14

    Sasa (Mittwoch, 09 Dezember 2015 19:31)

    Hallo Roland, hab ganz vergessen dir wollt ich ja auch noch schreiben.
    Was ist den an einem Firebird unpraktisch? Er hat 4 sitzplätze einen kofferaum und ist von den ausmaßen her auch nicht mehr einer der grössten. Ein Mercedes clk ist da auch nicht unbedingt praktischer und sparsammer (10-13 Liter mit seinem kleinsten 200er motor mit 136 PS auch nicht nur langweiliger und ... weiss wovon ich Rede!
    Kann dir noch mindestens 10 weitere Autos nennen die gleichwertig oder noch unpraktischer sind aber unser Strassenbild Dominieren !
    Und zu der Lackqualität die war ende in den späten 80ern und frühen 90ern nicht mehr schlecht. Man darf sich blos kein Auto ansehen das 25 Jahre alt ist runtergeritten wurde und den Originallack trägt, oder aber auch billig übergepustet wurde was ja auch so heufig passiert. Mit den Spaltmaßen verhält es sich ähnlich die waren vieleicht nicht perfekt aber auch nicht so schlim wie es so mancher meint, der wiederum ein weit über 20 jahre altes ungeplegtes Auto gesehen hat wo die Türscharniere aufgrund des gewichts der großen Tür nachgegeben haben und hängen daraufhin dann meint ``guck dir das an Ami alles krum und schief `` Schaut dir doch egal was für ein Fahrzeug an das um die 25 bis 30 jahre auf dem Buckel hat, wenn man nicht penibel darauf achtet sieht es auch nicht besser aus nach den Jahren.Die meisten wurden einfach nur schlecht gewartet oder nicht vernünftig gepflegt.
    Was die Werkstätten und die Ersatzteile angeht, das ding kann eigendlich jede Werkstatt reparieren denn da ist nichts an technik drin was Heute gang und gebe ist und alles ist GM Großserientechnik , wo wir auch gleich bei den Ersatzteilen sind die gibt es wie Sand am Meer gebraucht oder neu zu Preisen wo du dich wirklich fragen solltest :
    Warum zum Teufel fahr ich den Polo ! Meine Frau hatte auch einen weiss wovon ich rede da kamm man nicht mal an die Zündkerzen ran, ne muss Spezialwerkzeug vom Zahnriemen will ich erst garnicht anfangen.Schraube auch mal gern wenn es den die Zeit zulässt und ich beschäfftige mich sehr mit Autos (Hobby) ganz besonders Amis daher kann ich dir sagen bis auf dein Argument mit den 12 litern was bei guter Wartung (Öl Kerzen etc) auch gern mal 9 oder 10 Liter sein können ( 6zyl wollen eben gefüttert werden egal welches Fabrikat) spricht nichts gegen einen Firebird. Ein Polo wird bis auf den Verbrauch und in den Steuern nicht viel günstiger sein. Und wenn dein Polo auch um die 130-140Ps hätte würde auch der 9 - 10 Liter nehmen mit nur 4 Pötten. Was ich dir damit nur sagen wollte ist das alles was in den 50ern bis anfang 80er bei Amis mal nicht so doll wahr wird ihnen heut noch derbe angelastet und ist schlichtweg übertrieben. Nur die guten Sachen erwähnt niemend! Man sollte auch nicht wie die meisten im absoluten Tiefpreissegment schauen und sich dann beschweren das es nur Schrott gibt, Gute Autos sind eben ein wenig teurer.
    Naja das wars, wollt dir nicht die leviten lesen Roland nur die Vorurteile oder Missverständnise beiseite fegen. :-)
    Das ist es nicht was ich denke das ist es wie es ist !
    Vieleicht ist es ja jetzt doch ein Auto für dich :-)
    Gruss Sasa

  • #15

    Marcel (Mittwoch, 09 Dezember 2015 21:00)

    Du da hast woll was misverstanden der hat nichtmal einen Q7 oder A8 Haha , wie geil der hat nen A3 und denkt der hat wer weiss was!!
    Und hätte lieber einen Q7 oder A8 als ein 27 Jähriges Auto was man so um die 5 bis 10 Tausend bekommt!
    Ich lach mich Tot was für ein spruch, hätte auch Lieber nen neuen Bentley als nen alten Audi!!!
    Was kostet den so ein gut gebrauchter Q7 30 Tausend in nem zustand der dir genehm währ?
    Dann fang mal an zu sparen das du denn in 20 jahren fahren kannst und dir wie oben beschrieben dann später auch so ein gelaber anhöhren kannst!!


  • #16

    Fräulein Wagner (Sonntag, 20 Dezember 2015 11:48)

    Sind schon interessante Kommentare hier! Ein großes Lob an die Fotografin für die tollen Fotos und die vielen Infos. Die Lebensgeschichte hat mir besonders gut gefallen.
    Unbedingt weiter machen. Muss auch nicht unbedingt mit einem Audi sein. Ich hätte da einen Fiat 500 im Angebot, falls du Lust hast.

  • #17

    Firbird92 (Freitag, 31 August 2018 17:19)

    Stand der Wagen nicht vor kurzem zum Verkauf?

  • #18

    Firebird92 (Freitag, 31 August 2018 17:22)

    Und wenn ja, warum?